Skip to content

Prag Travel Diary: Ein Kurztrip nach Prag

Fans von Städtetrips, aufgepasst! Wer auf alte Kirchen, verzierte Häuserfassaden und frisch gezapftes Bier mit Blick aufs Wasser steht, ist in Prag genau richtig. Gerade für einen Kurztrip eignet sich Prag wie keine andere Stadt. Hierfür habe ich meine persönlichen Erfahrungen & Tipps rund um die tschechische Hauptstadt säuberlich  in drei Teilen zusammengefasst, die bestimmt den ein oder anderen interessieren. Welche Sehenswürdigkeiten ein Muss sind, in welchen Cafés man richtig schick frühstücken kann, welche Bar den besten Moscow Mule serviert und was man sonst noch alles wissen muss erfahrt ihr hier!

Prag Kurztrip

Während hierzulande der Sommer schon um die Ecke zu warten scheint und man endlich die Wintermäntel im Keller verstauen kann, schwelge ich noch in Erinnerungen an meinen letzten Mini-Urlaub wo wir Gäste im zeitlosen, klassischen und gleichzeitig so modernen Prag waren. Ich muss zugeben, die Stadt hat sich mit ihren kahlen Bäumen und ner ziemlich steifen Briese nicht unbedingt von der schönsten Seite präsentiert, aber wer Prag kennt weiß, so richtig hässlich kann es in der goldenen Stadt nie werden, weshalb das gar nicht sooo schlimm war. Obwohl ich bisher nie wirklich eine Verbindung zu der tschechischen Hauptstadt hatte, hat sie mich bereits in den ersten paar Minuten von unserem Kurztrip in ihren Bann gezogen und ich hab ein klitzekleines Stück von meinem Herz da gelassen. Und wenn es schon in den ekligen letzten Wintertagen so toll da ist, wie gut wird Prag dann erst im Sommer sein? Ich jedenfalls behalte Prag schonmal zur Planung meiner Sommerreisen als Favorit im Hinterkopf.

Prag Kurztrip

Wer noch nie da war soll sich an dieser Stelle aufgefordert fühlen, unbedingt eine seiner nächsten Städtereisen in die tschechische Hauptstadt zu planen. Wer es schon kennt darf hier mit dem Prag Guide in Erinnerungen schwelgen. Als Inspiration oder Auffrischer habe ich die schönsten Highlights von meinem Prag Kurztrip aus Sightseeing und Drinks & Food für euch zusammengestellt, die jeweils als separater Prag Guide veröffentlicht werden!

Prag Kurztrip Kleinseite

Kurztrip nach Prag: Überlebenswichtiges Wissen:

  • Die Prager sind wirklich von Kopf bis Fuß auf Tourismus eingestellt, das bedeutet, die Leute dort sind es gewohnt zu helfen und legen eine ordentliche Portion Gastfreundschaft an den Tag. Schämt euch also nicht Tourist zu sein und steht zu eurem Spiegelreflexkameras!
  • Niemand wird erwarten, das ihr in irgendeiner Form
 tschechisch können müsst. Deutsch kann in Prag  aber auch kaum wer, am höflichsten und angebrachtesten ist vor allem in den Touristen-Bezirken also englisch.
  • Vergesst nicht das Trinkgeld! Wie auch in Deutschland ist ein Minimum von 10 Prozent angemessen, wenn ihr mit dem Service zufrieden seid.
  • Versucht, wenn es irgendwie möglich sein sollte, nicht zu Ostern, Silvester oder anderen weltweit zelebrierten Feiertagen zu kommen. Prag ist sowieso immer eine Hochburg für Tourismus, und an solchen Tagen ist noch schlimmer als sonst. Stellt euch aber von vornherein ein, mehr Englisch (mit amerikanischem Akzent) als Tschechisch zu hören.
  • Hier kann man sich übrigens über anstehende Events in Prag informieren
  • App-Tipp: Tripadvisor spart euch Zeit! Wer sie noch nicht hat, sollte sich spätestens vor der Reise die Reiseführer App holen. Mit Restaurant- und Veranstaltungstipps hält sie bei Laune, wer schlau ist und sich im Wlan (umsonst!) das Prag-Paket runterlädt hat auch ohne Internet immer einen Stadtplan mit GPS dabei. Hat uns merhfach Stunden des Suchens erspart und verhindert zerfledderte Karten in der Handtasche.
  • Apropos Internet: Smartphone-Süchtige brauchen in Prag keine panische Schnappatmung zu kriegen, denn was das angeht sind uns die tschechischen Nachbarn einen Schritt voraus. Wlan gibt es wirklich fast überall und auch oft für lau, damit man auch ja immer in Echtzeit sein Essen bei Instagram hochladen kann. Puh.
  • Prag Kurztrip Marktplatz

Kurztrip nach Prag: Wie kurz sollte der Kurztrip sein?

Wie lange ihr euch Prag gebt, hängt natürlich immer davon ab, was man alles wie intensiv sehen will. Prag ist aber auf jeden Fall eine dieser Städte, die sich optimal für einen Kurztrip von 2-3 Tagen eignen, um die Basics an Sightseeing und City Hot Spots auszuchecken. Eine Tagesreise ist auch denkbar, aber eigentlich viel zu kurz, um die Stadt richtig zu erleben. Das Programm lässt sich variabel erweitern, z.B. durch das schöne Böhmen drumherum. Wie das benachbarte Pilsen, das mit unter 100 km in guter Reichweite liegt und neben der Tatsache, Ursprung des Pilsner Biers zu sein, auch noch mit einer tollen Altstadt punkten kann. Auch innerhalb von Prag gibt es mehr zu sehen als die Altstadt – wer sich für das „richtige“ Prag interessiert, sollte einen Tag einlegen, um mal ein bisschen als dem Touristenring heraus zu kommen und ein paar Touren durch die Randbezirke zu drehen.

Prag Kurztrip Karlsbrücke

Kurztrip nach Prag: Wie kommen wir dahin?

Nach Prag kommt man wirklich super, ob mit Bus, Bahn oder Flugzeug. Dank zentralem Hauptbahnhof ist auch die weiterfahrt zum Hotel in der Regel kein Problem, der Flughafen liegt wie üblich etwas außerhalb. Wir sind mit dem Auto runter gefahren, von Berlin aus ist das ja quasi ein größerer Katzensprung. Daher einige Hinweise dazu: Mit dem Auto fallen in Tschechien Mautgebühren in Höhe von etwa 12 Euro für 10 Tage an (was bei einem Kurztrip nah Prag in der Regel für hin und zurück reicht). Die Fahrtzeit ist angenehm – von Berlin aus fährt man staufrei in unter vier Stunden. Zudem bekommt man ein paar authentischere Einblicke in das richtige Tschechien außerhalb des vergleichsweise schon sehr glamorösen Prags. In Prag zu Parken ist dann leider nicht so richtig leicht – meistens sind die kleinen Sträßchen bereits von den hunderttausenden Autos, die da schon rumfahren, ziemlich zugeparkt. Es empfiehlt sich also von vornherein ein Hotel mit Parkplatz zu buchen oder sich schonmal über Parkhäuser in der Nähe zu informieren. Mit ca. 20 Euro am Tag gehören die allerdings nicht zu den günstigsten. Hier haben wir relativ zentral in der Nähe der Altstadt unser Auto abgestellt.

Kurztrip nach Prag: Und wo schlafen wir?

Hotels gibt’s ja in Prag wie Sand am Meer, und das in allen Preisklassen, von Standardhotels bis luxuriös. Wir waren in Prag Gäste im Mosaic House, das als Allrounder sowohl Hostel-Zimmer, Hotelzimmer und Apartments anbietet. Buchen kann man ganz easy online. Die anderen Gäste haben wir in der Nacht übrigens kaum gehört, Lärmpegel war also völlig im Rahmen! Unser Doppelzimmer hatte ein klasse Preis-Leistungs-Verhältnis, war klein aber gut genutzt und ziemlich modern. Zudem gab’s gratis gut funktionierendes Wlan und unten eine Bar mit DJ, in der man jetzt nicht unbedingt die Nächte durchfeiern, aber wunderbar einen kleinen Absacker einnehmen konnte. Dank der Nähe zur Altstadt gelangten wir zu den üblichen Sehenswürdigkeiten zu Fuß auch relativ fix. Für einen Kurztrip in Prag war das Hotel wirklich optimal. Anbei zwei Impressionen:

Prag Kurztrip Hotel

Mosaic House Prag

In meinem nächsten Post gibt’s dann den nächsten Teil mit essenziellen Infos zu einem Kurztrip nach Prag: die Must-Dos des Prager Sightseeing mit einigen Touren.

tones

 

One Comment

  1. Wow that was unusual. I just wrote an really long comment
    but after I clicked submit my comment didn’t appear. Grrrr…
    well I’m not writing all that over again. Anyway, just wanted to say excellent blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.